ALLE FRAGEN

Ich wohne in einem vor 1977 gebauten Haus: enthält es Asbest? Welcher Gefahr setze ich mich aus, wenn Asbest vorhanden ist?

a. Ist Asbest vorhanden?

Es ist recht wahrscheinlich, in allen vor 1991 gebauten Häusern Asbest vorzufinden. Bei Bauarbeiten muss das Gebäude zur Vermeidung jeglicher Kontamination zwingend einer «Diagnose vor den Bauarbeiten» unterzogen werden.

b. Welcher Gefahr setze ich mich aus, wenn Asbest vorhanden ist?

Bei einer normalen Nutzung des Gebäudes bzw. wenn man es bewohnt, ohne Arbeiten darin auszuführen und wenn die Materialien nicht beschädigt sind, besteht kein Expositionsrisiko. Wenn Sie Asbest in Material vermuten, das in schlechtem Zustand ist oder um jegliches Risiko auszuschliessen, können Sie bei einem zugelassenen Unternehmen eine «Diagnose bei normaler Nutzung» anfordern. Arbeiten, die ohne geeignete Vorsichtmassnahmen durchgeführt werden, erzeugen Staub und setzen die Arbeiter und die Nutzer der Räume einer Belastung durch Asbestfasern aus. Vor jeglichen Arbeiten muss zwingend eine Diagnose erfolgen und die asbestbelasteten Elemente, die sich in der von Arbeiten betroffenen Zone befinden, müssen gegebenenfalls entfernt werden.

Ist eine Asbestdiagnose auch dann obligatorisch, wenn die vorgesehenen Arbeiten keiner Baugenehmigung unterliegen?

Ja, denn das Vorliegen von Asbest kann ohne eine «Diagnose vor den Bauarbeiten» nicht ausgeschlossen werden. Sie ist das einzige Mittel, die Gefahren zu identifizieren und zu verhindern, dass Menschen einer Asbestbelastung ausgesetzt werden (betrifft vor 1991 errichtete Gebäude).

Kann eine Privatperson Faserzementplatten selbst entfernen?

Ja. Zur Entfernung von Faserzementplatten müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Das Material ist in gutem Zustand und intakt;
  • Die Person befolgt die bewährten Praktiken, die zum Beispiel im Merkblatt Nr. 33-031 der SUVA beschrieben werden. Diesem Dokument sind Informationen über Schutzausrüstungen, die Entfernung der Platten, die Reinigung und die Entsorgung zu entnehmen.

 

Ich lasse auf einem Scheunendach Solarzellen installieren (eine Baubewilligung ist erforderlich). Ist es nötig, die Gefahrenstoff-Bescheinigung auszufüllen und eine «Diagnose vor den Bauarbeiten» durchführen zu lassen?

Ja, wenn das Gebäude vor 1991 gebaut wurde und die Bauarbeiten die alten Baustoffe betreffen. Das Ausfüllen der Gefahrenstoff-Bescheinigung und die «Diagnose vor den Bauarbeiten» sind obligatorisch.

Ist in Genf eine Asbestdiagnose im Rahmen eines Geschäftsvorgangs obligatorisch?

Nein, die Diagnose ist in der Schweiz für Geschäftsvorgänge wie Verkäufe oder Vermietungen nicht obligatorisch. Die vor einem solchen Vorgang erfolgte Diagnose kann im Rahmen der Verhandlungen jedoch nützlich sein.

Bei mir finden Bauarbeiten statt

Sie sind Mieter und bei Ihnen werden Bauarbeiten stattfinden? Kennen Sie das Baujahr des Mehr-/Einfamilienhauses? Sie können anfragen, ob in Ihrer Wohnung eine Asbest-, PCB- und/oder Bleidiagnose durchgeführt wurde. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Hausverwaltung oder Ihrem Hausbesitzer.

Gibt es eine finanzielle Unterstützung für die Diagnose/Sanierung von Asbest?
Nein. Im Gegensatz zur Wärmedämmung von Wohnhäusern kommen diese Arbeiten nicht der gesamten Bevölkerung, sondern nur den Bewohnern des betreffenden Gebäudes zugute.
In welchem Ausmass ist bleihaltiger Anstrich im Genfer Immobilienbestand vorhanden?
Für den Genfer Immobilienbestand gilt als Faustregel, dass jedes zweite vor 2006 gebaute Gebäude mindestens einen bleihaltigen Anstrich enthält.
In welchem Umfang muss die Asbest- und PCB-Diagnose vor den Bauarbeiten stattfinden?
Die Diagnose vor den Bauarbeiten muss alle von den Arbeiten betroffenen Bereiche oder solche, die es sein könnten, umfassen; es ist aber nicht nötig, die gesamte Wohnung analysieren zu lassen, wenn nur im Badezimmer Arbeiten vorgesehen sind.
In welcher Form liegen PCB vor?
Sie können wie in Isolierölen in flüssiger Form oder als Beimischung der Fugendichtungsmassen in fester Form vorliegen. Sie können als Weichmacher aber auch Farben beigemischt worden sein.